Patch 41.0: Winter Event 2018, XP-Änderungen, Reworks für Sylvanas & Stitches

Wie schon letztes Jahr schickt Blizzard die Heroes of the Storm-Spieler wieder mit Gameplay-Änderungen in die Winterpause. Diese sorgen neben dem Winter Event für frischen Wind und sollen natürlich das Balancing verbessern. Für die geplanten Änderungen an den Erfahrungspunkten hagelte es aber im Vorfeld einiges an Kritik, weshalb die Entwickler noch Last Minute-Anpassungen daran vorgenommen haben. Nicht zu vergessen sind außerdem die Reworks von Sylvanas und Stitches.

heroes of the storm winter event 2018

Winter Event 2018: Spielzeuge!

Mit einem witzigen Trailer hat Blizzard das diesjährige Winter Event für Heroes of the Storm angekündigt. Mit neuen „Spielzeugen“ in Form von Skins wird auf die Weihnachtszeit eingestimmt. Außerdem gibt es wieder jede Menge Event Quests, die mit kosmetischen Items als Belohnung winken.

Es gibt ein virtuelles Spielbrett, auf dem man durch das Erfüllen von Quests voranschreitet und neue Quests freischaltet. Hat man das Spielbrett einmal komplett umrundet, dann gibt es den Jungen aus dem Video als Ansager obendrauf. Für jede weitere Umrundung winkt eine seltene Beutetruhe.

Änderungen an den Erfahrungspunkten

Die letzten Wochen konnten die Änderungen an den Erfahrungspunkten („XP Changes“) auf dem Test-Server ausprobiert werden. Dabei gab es eine Menge Kritik aus der Community, da eine passive Spielweise meistens viel lohnenswerter war und beispielsweise das Zerstören eines Forts viel weniger brachte als bisher.

Forts und Festungen geben nämlich gar keine Erfahrungspunkte mehr, wenn sie zerstört werden. Türme bringen nur noch die Hälfte der bisherigen Menge an Erfahrungspunkte ein. Dafür erscheint für jedes Zerstörte Fort auf der entsprechenden Lande ein Katapult mit jeder dritten Welle. Bei zerstörten Festungen erscheint wie bisher mit jeder Welle ein Katapult.

Blizzard hat aber auch noch auf das Feedback der Spieler reagiert und eine weitere Anpassung vorgenommen. Jedes zerstörte Fort und jede zerstörte Festung ehöht den passiven Zuwachs an Erfahrungspunkten um 20%. Dadurch soll ein Anreiz geschaffen werden, die Gebäude möglichst früh zu zerstören, um einen andauernden Vorteil zu erhalten.

Übrigens ist das Schlachtfeld „Türme des Unheils“ von allen Änderungen an den Erfahrungspunkten und Katapulten ausgenommen.

Panzerung und Camps

Eine weitere wichtige Änderung am Gameplay ist die Art und Weise, wie Panzerugnseffekte gehandhabt werden. Diese Effekte, die den erlittenen Schaden reduzieren, können nicht mehr gestapelt werden. Es zählt fortan nur noch der höchste Wert, falls mehrere solcher Effekte gleichzeitig wirken. Das gleiche Prinzip gilt übrigens auch für Debuffeffekte, die dafür sorgen, dass die Panzerung eines gegnerischen Helden reduziert wird. Außerdem wurden zum Ausgleich bei allen Helden Fähigkeiten und Talente verbessert, die mit dem Panzerungseffekt zu tun haben.

Was auch noch mit dem Gewinn von Erfahrungspunkten zu tun hat ist die Tatsache, dass einige Camps jetzt die doppelte Menge an Erfahrungspunkten einbringen. Davon ausgenommen sind die Gegenstandscamps auf „Tempel von Hanamura“ und „Volskaya-Fertigung“. Außerdem sind alle Bosscamps sowie die Wächtercamps auf „Tempel von Hanamura“ und die Unterstützercamps auf „Volskaya-Fertigung“ nun als Elite-Söldnerlager gekennzeichnet. Diese Camps sind unaufhaltbar und unbestechlich.

Sylvanas & Stitches Reworks

Wie auf der Blizzcon angekündigt haben Stitches (dt. „kleiner“) und Sylvanas ein Rework erhalten. Bei Stitches soll der Spielstil bewahrt werden, aber durch die veränderten Talente nützlichere Optionen bieten. Sein Haken hat weniger Reichweite und ist damit etwas ungefährlicher, kann aber durch bestimmte Talente vielseitiger gemacht werden. Um die Giftwolke zu verbreiten, muss zukünftig angegriffen werden, dafür wurde aber auch das „Wave Clear“-Potential erhöht.

Bansheekönigin Sylvanas soll zukünftig mehr Präsenz in Teamfights erlangen. Ihr „Trait“ wurde maßgeblich verändert und belegt angegriffene Helden fortan mit einem Fluch, der bei drei Ladungen dafür sorgt, dass die Gegner mehr Schaden durch weitere Angriffe von Sylvanas erleiden. Gegnerische Diener, Söldner und Gebäude können nur noch vorübergehend lahmgelegt werden, in dem der „Trait“ aktiviert wird. Auch an den Fähigkeiten wurden leichte Änderungen vorgenommen, die einen dazu zwingen an Gegnern dran zu bleiben, um effektiv zu sein. Allerdings beteuern die Entwickler, dass Sylvanas auch weiterhin für Camps und auf Lanes sehr gut eingesetzt werden kann.

Übrigens wurden mit diesen Update auch Änderungen an ein paar Talenten von Fenix vorgenommen.

Weitere angekündigte Neuerungen, wie die neue Aufteilung der Heldenrollen und das Zusammenlegen von Helden- und Teamliga, sind für die ersten Monate des kommenden Jahres geplant.

Quelle: heroesoofthestorm.com

Entwickler werden abgezogen, HGC wird eingestellt Winter Event 2018 mit Spaß und Spiel!
Comments