Kaéo Milker über neue Inhalte im Jahr 2019

Als Blizzard vor einigen Tagen ankündigte, dass mehrere Entwickler von Heroes of the Storm abgezogen werden und die Heroes Global Championship (HGC) im kommenden Jahr nicht zurückkehrt, schien es wie der Todesstoß für das hauseigene MOBA. Doch Production Director Kaéo Milker möchte diesem Eindruck entgegenwirken und verriet deshalb die Pläne für das kommende Jahr.

Heroes of the Storm lebt weiter

Als die Chefetage von Blizzard ankündigte, dass Entwickler abgezogen werden und die HGC im Jahr 2019 nicht fortgesetzt wird, war die Community verständlicherweise in Aufruhr versetzt. Kurze Zeit später gab es ein Statement von Kaéo Milker, in dem erklärt wurde, dass der drastische Schritt des Unternehmens nicht das Ende von Heroes of the Storm bedeutet.

Er äußerte, dass mit dem kleineren Team zwar ein Umdenken und eine Neuordnung der Prioritäten notwendig sein, aber keinesfalls alles verloren ist. Das Spiel soll weiterhin verbessert und mit neuen Inhlaten gefüllt werden.

But all is not lost. The team that remains dedicated to Heroes of the Storm is a veritable Who’s Who of developers who have been driving every facet of the game from the very beginning—from people you know and have seen speak publicly about the game for years, to those who have poured their hearts into it from behind the scenes. In short, we’re continuing to develop the game with an incredible team that has the experience and passion required to support Heroes of the Storm well into the future.

Weitere Informationen über die nahe Zukunft des Spiels sollten folgen. Und diese hat Kaéo Milker jetzt in einem neuen Forenpost abgeliefert. So werden die nächsten Monate im Grunde so ablaufen, wie sie urspünglich geplant waren. Der 85. Held steht in den Startlöchern und wird in Kürze enthüllt. Darauf sollen weitere Events, Helden-Reworks und natürlich auch noch mehr neue Helden folgen.

Teamintern wird zur Zeit viel diskutiert, deshalb kann Kaéo Milker noch nicht über alles sprechen. Allerdings zählte er ein paar der Verbesserungen auf, die im nächsten Jahr umgesetzt werden. Einiges davon ist auch schon von der diesjährigen Blizzcon bekannt.

Im Team Diskutiert wird zur Zeit:

  • Die Finalisierung der Heldenrollen-Überarbeitung
  • Zeitpunkt für die Zusammenlegung von Helden- und Teamliga sowie Verbesserungen am Ranked Play
  • Die Möglichkeit einzelne Skins direkt mit Edelsteinen zu kaufen (also nicht im Paket)
  • Die Möglichkeit mehr kosmetische Inhalte wie z.B. Skins mit Gold zu erwerben

Davon abgesehen wird von den Entwicklern in Betracht gezogen Kernbereiche des Spiels zu verändern, um die Spielerfahrung zu verbessern.

And while I can’t give you all the details just yet, I will also say that we’re actively discussing not only the right cadence for our patches and content – we’re also reconsidering some very core areas of the game to identify more ways we can make Heroes even better for players.

Just a few of the many things we’re currently discussing include:

  • Finalizing the Hero Role overhaul
  • Timing for rolling out the Ranked Play consolidation and improvements we discussed at BlizzCon
  • Bringing back the ability to directly purchase individual skins with Gems
  • Adding the ability to get more content like skins and mounts with Gold

Natürlich ist der Wegfall der HGC weiterhin ein schwerer Schlag für viele Fans. Doch das Spiel an sich wird so schnell wohl noch nicht aufgegeben. Wir dürfen uns auch im kommenden Jahr über viele neue Inhalte für Heroes of the Storm freuen.

Außerdem hat Kaéo Milker noch bekannt gegeben, dass das Winter Event bis zum 4. Februar 2019 verlängert wird. Dieses Event kommt nämlich bei den Spielern sehr gut an. Das virtuelle Brettspiel kann ganze 50 mal vollendet werden. Das heißt man kann dadurch bis zu 50 seltene Beutetruhen erhalten.

Quelle: blizzard.com

Imperius als neuer Held vorgestellt Entwickler werden abgezogen, HGC wird eingestellt
Comments