Patch 26.3: Stukov, Xul Rework, Hanamura angepasst

Neuer Patch und neuer Held: Stukov ist ab sofort in Heroes of the Storm enthalten. Er kann heilen und seinen Gegnern das Leben schwer machen. Desweiteren hat Xul ein Rework erhalten, während Tyrande, Anub’arak und Malthael etwas angepasst wurden. Auch das angekündigte Update für Hanamura wurde mitgeliefert. Es gab ein paar einflussreiche Veränderungen an der noch relativ neuen Map. Und die Maprotation für Ranked Matches wurde auch gleich verändert.

Stukov als neuer Support

Bei Admiral Stukov aus dem StarCraft-Universum handelt es sich um ein Wesen, das mehr Monster als Mensch ist. Er kann seine Teammitglieder heilen, aber auch die Gegner bei ihren Aktionen stören. Dafür besitzt er sehr vielfältige Fähigkeiten. Seine Heilung kann beispielsweise auf andere Teammitglieder überspringen. In der Offensive kann er vor allem Gegner verlangsamen und wegstoßen.

stukov massive shove

Hanamura überarbeitet

Hanamura ist die neueste Map im Spiel, stieß aber in der Community auf viel Kritik. Blizzard kündigte daraufhin an, Veränderungen an diesem Schlachtfeld vorzunehmen. Mit dem heutigen Update ist die überarbeitete Fassung der Map nun im Spiel.

Die Lebenspunkte der Cores wurden von sieben auf acht erhöht. Außerdem spawnen jetzt keine „Sapper“ mehr, wenn die Verteidigung auf einer Lane komplett zerstört wurde. Diese feuerten direkte Schüsse auf den Core ab, wenn sie bis dahin durchkamen.

Mehr Fokus liegt jetzt auf den Payloads. Die Spawnzeiten wurden leicht angepasst und wenn ein Payload sein Ziel erreicht, dann erhält das Team 1200 Erfahrungspunkte. Übrigens wurden auch die Camps bzw. ihre Belohnungen für das Einnehmen etwas angepasst.

Neue Maprotation

Die Liste an verfügbaren Schlachtfeldern soll sich pro Saison mehrmals ändern. Heute war es wieder soweit und es gibt für die nächste Zeit eine neue Auswahl an Maps.

  • Hanamura
  • Dragon Shire
  • Tomb of the Spider Queen
  • Cursed Hollow
  • Infernal Shrines
  • Garden of Terror
  • Warhead Junction
  • Haunted Mines
  • Towers of Doom

Die Rotation gilt ausschließlich für die Ranked Modes, also für die Heldenliga und die Teamliga. Alle anderen Spielmodi sind davon nicht betroffen. Dort können alle 13 Maps gespielt werden.

Xul Rework, Tyrande Buff

Bei den Helden wurden Malthael und Anub’arak leicht abgeschwächt, da beide als enorm stark galten. Auf der anderen Seite hat Tyrande ein paar kleine Verbesserungen erhalten, da sie seit ihrem Rework von vielen Spielern als zu schwach angesehen wurde. Laut Blizzard zeigen die bisher erhobenen Daten, dass der Rework ganz gut funktioniert habe. Ein großes Problem sei allerdings, dass viele Spieler Tyrande als alleinige Heilerin einsetzen möchten, was nicht mehr angedacht ist.

Für Xul gab es mit diesem Patch ein Rework. Viele seiner Talente wurden angepasst, manche wurden auf ein anderes Level verschoben und ein paar neue Talente hat er auch bekommen. Außerdem sorgt seine Fähigkeit „Bone Prison“ nun dafür, dass sich alle aktiven Skelette auf das eingesperrte Ziel fixieren.

Quelle: battle.net/heroes

Garrosh: Ein vielseitiger Tank Stukov mit monströsen Fähigkeiten
Comments