Malthael: Welche Fähigkeiten hat der Tod?

Malthael ist nicht nur der gefürchtete Endgegner in Diablo 3: Reaper of Souls, sondern wird in Kürze auch den Nexus unsicher machen. Der Todesengel hat es vor allem auf die Seelen anderer abgesehen. Das spiegelt sich auch in seinen Fähigkeiten wieder, die er in Heroes of the Storm haben wird.

Der Tod kommt schleichend

Malthael ist natürlich ein Assassine, setzt dabei aber vor allem auf Schaden über Zeit und prozentualen Schaden. Seine Heldeneigenschaft „Reaper’s Mark“ ist dafür verantwortlich. Mit jedem normalen Angriff werden gegnerische Einheiten oder Helden mit dem Mal des Todes belegt. Dabei erleiden sie für kurze Zeit jede Sekunde einen prozentualen Schaden ihrer maximalen Lebenspunkte. Das macht Malthael als Konterheld gegen Helden mit vielen Lebenspunkten interessant.

malthael heroes of the storm

Er will eure Seelen

Das eben angesprochene „Reaper’s Mark“ ist auch Voraussetzung dafür, um Malthaels Fähigkeiten ausspielen zu können. Betroffenen Einheiten und Helden in der Nähe kann mit „Soul Rip“ etwas Schaden zugefügt werden. Und Malthael heilt sich dabei selbst – von gegnerischen Helden bekommt er deutlich mehr Heilung.

malthael soul rip

Ist ein Gegner mit dem Mal des Todes belegt, dann kann sich Malthael mit seinem „Wraith Strike“ durch diesen hindurchteleportieren und leichten Schaden verursachen. Dabei wird das Mal des Todes erneuert. Mit etwas Geschicklichkeit kann diese Fähigkeit zur besseren Mobilität eingesetzt werden.

malthael wraith strike

„Death Shroud“ ist die eizige der Grundfähigkeiten, die angewendet werden kann, ohne dass vorher ein Gegner mit dem Mal des Todes belegt wurde. Ein finsterer Nebelschwaden fliegt in die angegebene Richtung und belegt getroffene Gegner mit dem Mal des Todes.

malthael death shroud

Ultimative Fähigkeiten des Todesengels

Bei „Tormented Souls“ erhält Malthael vorübergehend etwas mehr Panzerung und belegt Gegner in seiner Nähe für ein paar Sekunden kontinuierlich mit dem Mal des Todes. Für diese Fähigkeit sollte Malthael logischerweise im Zentrum des Geschehens sein.

malthael tormented souls

Mit „Last Rites“ kann der Todesengel einen gegnerischen Helden mit einem Todesurteil belegen. Nach kurzer Zeit werden dem betroffenen Helden die Hälfte seiner fehlenden Lebenspunkte als Schaden zugefügt. Bereits angeschlagene Gegner können mit dem Todesurteil also einfach ausgeschaltet werden.

Und das ist auch das Ziel, das man verfolgen sollte. Denn „Last Rites“ ist die erste ultimative Fähigkeit mit einer Quest. Für jeden gegnerischen Helden, der während der Wirkungsdauer des Todesurteils stirbt, verringert sich der Cooldown der Fähigkeit bis zu einem festgelegten Minimum.

malthael last rites

Malthaels Fähigkeiten im Überblick

Hier noch einmal alle Fähigkeiten in der Kurzübersicht:

  • Trait: Reaper’s Mark / Mal des Todes – Gegner erleiden prozentualen Schaden über Zeit.
  • Q-Taste: Soul Rip / Seelenraub – Geringer Schaden, Malthael heilt sich.
  • W-Taste: Wrait Strike / Geisterwanderung – Geringer Schaden, verleiht Mobilität.
  • E-Taste: Death Shroud / Todesnebel – Belegt getroffene Gegner mit dem Mal des Todes.
  • Heroic #1: Tormented Souls / Gepeinigte Seelen – Belegt Gegner in der Nähe kontinuierlich mit dem Mal des Todes.
  • Heroic #2: Last Rites / Asche zu Asche – Fügt gegnerischen Helden Schaden zu, der von deren fehlenden Lebenspunkten abhängt. Cooldownreduktion möglich.

Wer die Fähigkeiten in Aktion sehen möchte, der sollte sich das offizielle „Spotlight“-Video zu Malthael ansehen:

Übrigens ist Malthael aktuell auch auf dem Public Test Realm (PTR) anspielbar. Dieser ist über den Blizzard Launcher zugänglich.

Patch 26.0: Malthael, neues Event, Maprotation nur für Ranked Malthael's Bargain Event ab 13. Juni
Comments