Genji als neuer Held und Hanamura als neue Map enthüllt

Es ist soweit: Heute wurde sowohl „Genji“ als neuer als auch „Hanamura“ als neue Map offiziell enthüllt. Beide werden Teil des großen Heroes of the Storm 2.0 Updates sein. Sowohl der neue Held als auch die neue Map stammen aus dem Overwatch-Universum. Vor allem das neue Schlachtfeld soll frischen Wind ins Gameplay bringen und spielt sich deutlich anders als viele der bisherigen Maps.

Genji ist der neue Held

Dass heute Genji als neuer Held vorgestellt wurde, ist keine große Überraschung. Bereits Anfang des Monats gab es zwei große Leaks, bei denen diese Information durchsickerte. Genji ist ein Assassine, der mit Wursternen und einem Schwert ausgestattet ist. Außerdem zeichnet ihn eine hohe Mobilität aus. Seine Attacken bieten einen Mix aus Nah- und Fernkampf.

genji shuriken

Genji besitzt folgende Fähigkeiten:

  • Trait: „Cyber Agility“ – Führt einen Sprung aus, auch über Hindernisse.
  • Q-Taste: „Shuriken“ – Drei Wurfsterne werden gestreut geworfen.
  • W-Taste: „Deflect“ – Für kurze Zeit ist man geschützt und bei erlittenem Schaden wird ein Kunai-Messer auf den nächsten Gegner geworfen.
  • E-Taste: „Swift Strike“ – Man stürmt nach vorne. Stirbt ein getroffener Gegner innerhalb der nächsten 2 Sekunden, dann wird der Cooldown zurückgesetzt und die Manakosten werden erstattet.
  • Ultimate #1: „Dragonblade“ – Für 8 Sekunden ist die Drachenklinge aktiv. Durch erneutes aktivieren innerhalb dieser Zeit macht man einen Satz nach vorne und führt einen Hieb aus. Stirbt ein getroffener Gegner innerhalb der nächsten 2 Sekunden, dann wird der Cooldown von „Swift Strike“ zurückgesetzt.
  • Ultimate #2: „X-Strike“ – Man führt zwei Hiebe aus. Nach kurzer Zeit kommt es zu einer Explosion, die zusätzlichen Schaden verursacht.

genji dragonblade

Hanamura: Die erste Overwatch Map

Ebenfalls schon vorher durchgesickert ist, dass es eine Map gben wird, die auf Overwatch basiert. Nun wissen wir, dass es sich dabei um Hanamura handelt. Auch Details zur neuen Map wurden bekannt gegeben. Die Kerne sind auf diesem Schlachtfeld geschützt und können nur durch „Payloads“ zerstört werden. Das bringt eine interessante neue Spielmechanik in Heroes of the Storm.

heroes of the storm hanamura

Payloads sind der Schlüssel zum Sieg

Hanamura besitzt zwar nur zwei Lanes, dafür eine Menge drum herum. Das wichtigste Element sind die Payloads, die pro Team an zwei verschiedenen Orten starten können. Diese muss man an ihr Ziel bringen, um einen Schuss auf den gegnerischen Kern auszuführen. Die Kerne sind nämlich geschützt und können nur auf diese Weise attackiert werden. Zerstört man eine gegnerische Festung, dann erhält man einen zusätzlichen Schuss. Außerdem bekommt man dann Sapper zu seinen Creeps dazu, die ebenfalls den Kern angreifen können. Jeder Kern hat zu Beginn sieben Lebenspunkte.

Die Payloads müssen immer eine von zwei vorgegebenen Routen zurücklegen. Ein Payload bewegt sich nur, wenn mindestens ein Spieler des jeweiligen Teams in seiner Nähe ist. Sind weitere Teammitglieder in der Nähe, dann fährt es schneller. Bei drei anwesenden Spielern ist die Maximalgeschwindigkeit erreicht. Sobald ein gegnerischer Held dazukommt, hält das Gefährt an. Ist niemand in der Nähe, dann beginnt es nach kurzer Zeit langsam rückwärts zu fahren.

heroes of the storm payload map hanamura

Wenn ein Payload sein Ziel erreicht, wird der Countdown für das nächste gestartet. Es lohnt sich also dafür zu sorgen, dass die Zielstation schnell erreicht wird. Man kann natürlich auch den Gegner blockieren und sich dadurch einen Vorteil verschaffen.

Camps mit neuen Spielmechaniken

Als wäre das nicht schon genug, gibt es auf Hanamura nicht die klassischen Camps, sondern ganz neue Camps, die noch weitere Spielmechaniken hinzufügen. Wenn man eines dieser Camps erobert, dann bekommt man ein Token, dessen Effekt man zu gewünschter Zeit aktivieren kann.

heroes of the storm hanamura camps

Die Camps bringen folgende Vorteile:

  • Fortification Camp – Man kann einen Geschützturm an einer beliebigen Stelle aufbauen, auch auf dem Payload.
  • Recon Camp – Bei Aktivierung fliegen drei Geister zu den drei nächsten gegnerischen Helden und decken diese für acht Sekunden auf.
  • Support Camp – Nach Aktivierung gibt es in naher Umgebung des Spielers für kurze Zeit eine moderate Heilung.

Im Zentrum der Map steht außerdem ein Boss. Dieser ist nicht ganz so einfach zu bezwingen, da er einen Helden aufessen und damit für ein paar Sekunden unschädlich machen kann. Außerdem kann er in einem Kreis um sich herum Schaden über Zeit verursachen. Wenn man den Mega Enforcer Boss besiegt, dann feuert er einen Schuss auf den Kern des gegnerischen Teams ab.

Hanamura im Überblick

Das offizielle Video stellt das neue Schlachtfeld mit all seinen Details vor:

Noch heute sollen sowohl Genji als auch Hanamura ihren Weg auf den Public Test Realm (PTR) finden. Dort kann man den neuen Held und die neue Karte ausprobieren, bis sie am 25. April mit Heroes of the Storm 2.0 veröffentlicht werden.

Enthüllung eines neuen Helden am 25. April: Teaser gibt erste Hinweise Loot Chests für Veteranen werden verbessert
Comments