From Zero to Heroes – Grundlagen

Einleitung

Auch wenn Heroes of the Storm zur Kategorie der Moba’s gehört, weist es doch einige Unterschiede zu den anderen Titeln seines Genres auf. Wir von inheroes wollen euch nun in Form einer Folge von Guides eine kleine Hilfestellung geben, sodass ihr euch gut vorbereitet in den Nexus begeben könnt.

 

Das Spielprinzip

In Heroes of the Storm kämpft man gemeinsam mit vier anderen Mitstreitern um den Sieg gegen ein anderes Team auch bestehend aus fünf Spielern. Diese Kämpfe werden auf einer von vielen Karten ausgetragen, welche alle ihre Besonderheiten aufweisen. Jeweils im Westen und Osten einer Karte gibt es für jedes Team einen Palast, dessen Zerstörung das Ziel des jeweils anderen Teams ist. Zwischen diesen Palästen gibt es je nach Karte zwei oder drei Wege, welche auch als „Lanes“ bezeichnet werden. Auf diesen Lanes gibt es jeweils noch einmal zwei Festungen für jedes Team zur Verteidigung und es marschieren von beiden Teams auch sogenannte Diener bzw. „Minions“, welche den gegnerischen Palast angreifen wollen.HeroesOfTheStorm_x64 2015-05-27 15-51-18-609 Zwischen den Lanes gibt es einen sogenannten „Dschungel“, in dem man zum Beispiel Söldnerlager finden kann. Diese Söldner kann man bekämpfen, damit sie für das eigene Team arbeiten und sich zu den anderen Minions auf dem Weg zum Palast begeben.

 

Der Held

Man selbst steuert einen bestimmten Helden aus den Blizzard-Universum, welcher einzigartige Fähigkeiten besitzt. Man unterscheidet hierbei zwischen Unterstützer, Krieger, Spezialist und Assassin. Wie in anderen Moba’s erhält man durch das töten von Minions, Strukturen oder gegnerischen Helden Erfahrungspunkte. In Heroes of the Storm erhält jedoch jeder Spieler des Teams die Erfahrungspunkte, wodurch alle zum gleichen Zeitpunkt einen Levelaufstieg erhalten. Man bezeichnet sie deshalb auch als Team-Level.800px-chen_stormstout_mop_glenn_rane

Nach jeweils 3-4 Leveln kann man aus einem von mehreren Talenten wählen, welche dem einzelnen Helden neue Fähigkeiten verleihen oder bereits vorhandene verbessert. Die stärkste Fähigkeit erhält der jeweilige Held mit Level 10, welcher auch als „Ultimate“ bezeichnet wird. Um schneller über das Schlachtfeld zu gelangen, kann man sich in Heroes of the Storm auch auf ein Reittier schwingen. Dieses verschwindet jedoch wenn man einen Gegner angreift oder man selbst angegriffen wird.

 

Ein Team

heroes-of-the-storm-screenshot-11Bei Heroes of the Storm ist es am wichtigsten sich vor Augen zu führen, dass man nur als Team eine Chance auf andauernden Erfolg hat und immer an einen Strang ziehen sollte. Besonders da es kein Gold gibt, welches man in Gegenstände investieren kann, und man gemeinsam als Team levelt, sollte man nicht das ganze Spiel sein Team ignorieren. Die Chancen alleine im Spiel einen Kampf für sich zu entscheiden sind einfach viel geringer und die Aufgaben auf der jeweiligen Karte verlangen einfach Teamwork. Bringt also ruhig eure Freunde mit in den Nexus. Alleingänger sind in diesen Spiel eher fehlplatziert. (vllt noch auf Falstad, Abathur usw. eingehen)

 

Karten-Mechaniken

Die Karten unterscheiden sich in Heroes of the Storm neben der Anzahl der Lanes durch ihre verschiedenen Mechaniken. So kann man auf der einen Karte zum Beispiel Totenschädel in einer Mine sammeln um einen starken Golem zu beschwören und auf einer anderen verschiedene Tempel besetzen um zu einem starken Drachenkrieger zu werden.HeroesOfTheStorm_x64 2015-05-27 15-58-51-920 Da viele dieser Mechaniken ein Spiel entscheiden können, sollte man sie nicht nur als Nebenaufgabe betrachten. Ein Ausgleich zwischen dem erledigen von diesen Mechaniken und das besetzen der Lanes ist hierbei also der Schlüssel zum Sieg.